Facebook Ad | Bild: geralt, pixabay.com, Pixabay License

Ideales Facebook Ad Budget

Um auf diese Frage eine Antwort zu geben, ist es wichtig, den Unterschied zwischen einer normalen Anzeige zum Beispiel in Ihrer Tageszeitung und einer Facebook Ad zu beachten.

Geben Sie eine Anzeige in Ihrer lokalen Tageszeitung oder in anderen örtlich erscheinenden Informationsmedien auf, erscheint diese einmal und wirbt damit, dass sie eine gewisse Menge an Lesern der Zeitung erreicht. Dafür zahlen Sie einen vorher festgelegten Preis. Blättert jemand die Zeitung durch, ist es überhaupt nicht gesagt, dass er Ihre Anzeige liest, wahrnimmt und gegebenenfalls sogar handelt. Ist der Tag vergangen, so ist auch Ihre Werbung bereit, als Verpackungsmaterial in Umzugskartons zu enden. Sie haben also einen vorher festgelegten Betrag für eine Anzeige ausgegeben, die im schlimmsten Fall von kaum jemand beachtet wurde und vielleicht überhaupt keine Reaktionen auf Ihren Call to Action (Handlungsaufforderung an Ihren potenziellen Kunden) hervorbringt.

Wie funktioniert Onlinewerbung?

Anders ist es bei Facebook Ads. Hier wird genau den Menschen Ihre Werbung gezeigt, die Interesse an genau diesen Dingen haben. Im Unterschied zahlen Sie aber keinen Cent dafür, dass der potenzielle Kunde Ihre Werbung sieht. Um das zu verdeutlichen: Das wäre so, als ob Sie auf einer gut besuchten Fachmesse für Boote einen Stand mit Ihren Booten haben. Die Messeleitung verlangt keine Stellplatzgebühr von Ihnen und sorgt durch Plakate und Ankündigungen dafür, dass hauptsächlich an Booten interessierte Menschen durch die gut gefüllten Hallen laufen. Erst wenn ein potenzieller Kunde Sie anspricht und sich für Ihren Stand interessiert, zahlen Sie an den Messeveranstalter Geld.

Kosten sparen mit Facebook

Nun übertragen Sie das auf Facebook. Die Facebook Ad zeigt Ihre Werbung nach einer kurzen Anlernphase, die die Logarithmen benötigen, sehr vielen Menschen, die Interesse an Ihren Produkt oder Ihrer Dienstleistung haben könnten und das vollkommen ohne Kosten. Erst wenn ein möglicher Kunde auf Ihre Werbung klickt, zahlen Sie einen Betrag an Facebook. Dieser Betrag setzt sich aus verschiedenen Aspekten zusammen: Beispielsweise wie viele Mitbewerber zur gleichen Zeit das identische Thema bewerben – dann
wird der Preis je klick entsprechend höher ausfallen. Auf der anderen Seite: Stellt der Facebook Logarithmus fest, dass Ihre Anzeigen genau auf den Punkt treffen, also viele Menschen Ihre Anzeigen anklicken, dann steigt die Bewertung Ihrer Anzeige und damit sinkt der Preis je Klick.

Was jedoch immer der Fall ist: Sie erhalten immer eine direkte Gegenleistung, zahlen also nicht wie bei „klassischer“ Werbung für eine Anzeige oder einen Stand auf der Messe, sondern nur dann, wenn Sie gezielt einen potenziellen vorqualifizierten Interessenten erhalten, den Facebook dann auf Ihre Webseite leitet, ihn also dazu bringt, etwas zu tun.

Und wie hoch sollte das Budget nun sein?

Die zu Anfang gestellte Frage lautete, was ein ideales Facebook Ads Budget wäre. Die Antwort darauf ist, dass Sie zwei Dinge bedenken müssen, um auf diese Frage eine Antwort zu erhalten. Das Erste ist: Wie viele potenzielle Kunden können Sie wirklich bedienen? Wo liegt also Ihre Kapazität, um eine gute Dienstleistung, ein gutes Einkaufserlebnis zu bieten. Falls Sie Schwierigkeiten bei der Bestimmung Ihres Budgets haben, könnten Sie einen kostenlosen Facebook Ads Budget Kalkulator verwenden Es wird Ihnen wenig bringen, wenn Sie beispielsweise Ihren Handwerksbetrieb über Nacht mit tausenden von Anfragen fluten, er aber praktisch als Ein-Mann-Unternehmen nur wenige neue Kunden im Monat aufnehmen kann. Zum Zweiten bedenken Sie den Faktor Zeit: Rechnen Sie nach Schaltung der Facebook Ads erst einmal mindestens zwei Wochen ein, in der die Anzeigen durch den Facebook-Logarithmus an die optimalen möglichen Kunden ausgespielt wird. Nach dieser Zeit können Sie sehen, was der einzelne Interessent wirklich kostet und ob Sie mehr oder weniger Menschen auf Ihrer Webseite benötigen. Sie sehen, ob die Menschen auf Ihrer Webseite das tun, was Sie gerne von Ihnen hätten, also Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung kaufen, Ihren Service buchen. Dann können Sie nach circa zwei Wochen an eine Budgetplanung gehen. Die Frage nach dem Facebook Ads Budget ist also immer direkt gekoppelt an die Frage, wie viele Interessenten aus Ihrer Zielgruppe Sie benötigen und wie vielen kann ich dann auch eine gute Dienstleistung anbieten?


Titelbild: geralt, pixabay.com, Pixabay License

0 Kommentare auf “Ideales Facebook Ad BudgetSag was dazu →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.