Search Engine Optimierung

10 wichtige SEO Maßnahmen, die du leicht anwenden kannst.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) entscheidet über den Erfolg deiner Homepage. Wir zeigen dir 10 Punkte, die ganz leicht umzusetzen sind.

Du kannst eine noch so schöne Homepage selbst gestalten oder diese von einer Agentur für viel oder weniger viel Geld erstellen lassen, wenn die Seite in den Suchmaschinen nicht gefunden wird, dann ist sie praktisch wertlos. Kein potentieller Kunde wird deine Seite und damit auch nicht deine Produkte und Dienstleistungen finden, kennenlernen und auch nicht kaufen.

Du mußt deine Homepage für die Suchmaschine optimieren!

Deine Seite muß zu den wichtigen Keywords, die dein Angebot möglichst eng umreißen, bei den Suchmaschinen und deren Suchergebnissen weit vorn gelistet werden. Je weiter vorn, umso besser, denn nur die ersten 10 Plätze, das entspricht in der Regel der ersten Seite der Suchergebnisse, sind wirklich relevant.  Alle weiteren Seiten wird sich ein Kunde nur dann ansehen, wenn er unter den ersten Suchergebnissen nicht das Passende gefunden hat. Das kommt verständlicherweise nur selten vor.

Und wenn hier die Rede von Suchmaschinen ist, dann betrifft dies natürlich zuallererst den Suchmaschinengigant Google.  Erst mit großen Abstand folgen andere Anbieter, wie Bing oder Yahoo.

Screenshot: Google Suchergebnisliste
Screenshot: Google Suchergebnisliste

Es kommt also darauf an, nicht nur eine optisch schöne Homepage zu kreieren, sondern diese für die Suchmaschinen und deren Suchalgorithmus aufzubereiten. Ohne Suchmaschinenoptimierung (kurz SEO) wird deine Homepage in Schönheit zugrunde gehen.

Suchmaschinenoptimierung SEO

Für SEO existiert natürlich kein einfaches Rezeptbuch. Nicht umsonst existieren ganze Heerscharen von Agenturen, die ihre SEO Rezepte vermarkten und damit mehr oder weniger Erfolg haben. Was nicht zuletzt daran liegt, daß Google seinen Suchalgorithmus immer wieder anpaßt und verändert. Panda, Penguin und Pirate sind z.B. die schön klingenden, in der SEO Welt aber Angst und Schrecken verbreitenden Namen für die immer wieder auftretenden Google Updates und Algorithmusänderungen.

SEO ist im Grunde ein modernes Hase-und Igel-Rennen. Wer auch seine SEO Maßnahmen immer wieder an die Änderungen anpaßt, kann das Rennen gewinnen, zumindest solange bis Google wieder nachzieht. Und wer es mit seinen SEO Maßnahmen übertreibt und allzu tief in die Trickkiste greift, der kann auch ganz schnell abgestraft und eine Zeit lang aus den Suchergebnissen oder gleich ganz aus dem Index verbannt werden.

Es gibt allerdings ein paar SEO Maßnahmen, die jeder Homepage Besitzer durchführen sollte, die das Ranking der Seite positiv beeinflussen und die es nicht zuletzt auch für die Leser einfacher machen, die wichtigen Informationen schnell zu finden.

10 wichtige SEO Maßnahmen

Die folgenden Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung sollte jeder Homepage-Besitzer durchführen. Und wenn die Seite bereits online ist, sollten diese 10 Punkte nachträglich durchgeführt werden.

  1. Navigation
    Es ist genau so simpel, wie es klingt: Ohne logische Struktur und Navigation wird sich weder der Crawler der Suchmaschine noch dein Leser zurechtfinden und die wichtigen Informationen sehen.
    Nutze deshalb klar strukturierte Menüs, ordne deine Beiträge in Kategorien und setze Tags gezielt ein. Darüber hinaus können die Brotkrümelnavigation oder ein extra Inhaltsverzeichnis zur besseren Auffindbarkeit beitragen.
  2. Keywords
    Keywörter waren früher der Schlüssel zum Erfolg. Es genügte, diese im HTML-Code aufzuzählen. Das ist heute nicht mehr so einfach. Deshalb solltest du die Keywörter – in mehreren Variationen und Synonymen – im Text verwenden. Baue das Keyword zusätzlich in Überschriften, Listen und der Seiten-URL ein. Aber übertreibe es dabei nicht, auch hier gilt: Viel hilft nicht viel!
  3. lesbare URL
    Eine URL ist der Link, der zu deiner Seite führt, bspw. www.wellensucher.de/beratung-fuer-gruender/. Diese URL ist lesbar, manche nennen sie auch „sprechend“. Dein Leser weiß (im Gegensatz zu einer URL wie www.wellensucher.de/?p=238) sofort, was ihn auf dieser Seite erwartet.
    Lesbare URLs solltest du von Anfang an benutzen! Im Nachhinein ist eine Umstellung nur mit großem Aufwand möglich.
  4. Überschriften
    Die Überschrift einer Seite oder eines Textes ist die Königsdisziplin, nicht nur im Online Business. Damit quält sich auch jeder Zeitungsredakteur herum. Es muß dir gelingen, mit der Überschrift die Neugier beim Leser zu wecken. Das ist nicht immer leicht. Von Lock-Überschriften, sogenanntem Clickbait solltest du jedoch die Finger lassen.
    Auch technisch gesehen ist die Überschrift äußerst wichtig. Jede deiner Seiten sollte in Bezug auf die Überschriften auf der Seite ganz klar strukturiert sein. Nutze dafür die Überschrifttypen H1, H2, H3 usw. und achte dabei auf die korrekte Reihenfolge. Auf eine H1 Überschrift sollte immer eine H2 und dann erst eine H3 folgen, sonst würde der Crawler der Suchmaschine verwirrt. In der H1 Überschrift sollten kurz alle wichtigen Informationen und Keywords enthalten sein.
  5. Fotos & Bilder
    Bilder auf deiner Homepage sind sehr wichtig. Zum einen machen sie die Seite ansehnlicher und können manchen Zusammenhang schneller und besser erklären. Zum anderen mag auch Google Bilder besonders gern, jedoch nur, wenn diese auch korrekt eingebunden werden. Ein aussagekräftiger Dateiname und die Bildbeschreibung im ALT-Text sind ein Muß.
    Achte beim Erstellen der Bilder darauf, daß diese nicht zu groß sind, sowohl was die Ausmaße in Pixel als auch was die Dateigröße im Kilobyte angeht.
  6. Ladezeit
    Deine Homepage muß eine kurze Ladezeit haben. Weder der Google Crawler noch deine Leser haben unbegrenzt Zeit darauf zu warten, daß sich deine Seite endlich aufbaut. Optimiere deshalb die verwendeten Bilder (JPG Dateien bieten sich dafür an) und verwende bei großen Seiten entsprechende Caching Tools.
  7. Interne Links
    Zusätzlich zum strukturierten Menü solltest du immer, wenn es sich anbietet, auch interne Verlinkungen zu anderen Seiten deiner Homepage setzen. Das hilft wiederum dem Crawler, deine Seite besser zu erfassen, aber auch deine Leser werden entsprechende Informationen besser verstehen. Nutze für den Linktext wieder die wichtigen Keywords, möglichst in verschiedenen Varianten.
  8. Externe Links
    Links zu anderen Homepages sind bei manchen Webseiten-Besitzern in Verruf geraten. Doch das ist unbegründet. Sinnvolle externe Verlinkungen geben deinen Lesern viele zusätzliche Infos und werden auch von den Crawlern positiv gewertet, vor allem wenn die Links zu starken Seiten verlinken.
    Die Angst, den Leser durch einen externen Link zu verlieren, ist unbegründet, wenn du den Link in einem neuen Tab des Webbrowsers öffnen läßt.
  9. Meta Titel & Description
    Kommen wir zu einem sehr technischen Bereich. Jede Seite braucht im HTML-Code versteckt die Meta Angaben zum Titel und zur Description, der Inhaltsbeschreibung. Diese Angaben werden direkt in den Suchergebnissen der Suchmaschinen angezeigt, deshalb sind sie so wichtig.
    Egal, an welcher Stelle deine Seite gelistet wird, diese Informationen bekommt der Suchmaschinen-Nutzer zu deiner Seite angezeigt, und entscheidet daraufhin, ob er deine Seite spannend findet und deshalb besuchen wird.
    Die Länge des Titels ist auf 50 bis 60 Zeichen begrenzt, längere werden vom Crawler einfach abgeschnitten. Die Description darf bis zu 156 Zeichen lang sein und sollte so beschaffen sein, daß auf einen Blick der Inhalt der Seite klar wird. Von Clickbait solltest du Abstand nehmen.
  10. Google Analytics & Search Console
    Messen, auswerten und verändern. Nur wenn du die wichtigen Kennzahlen deiner Seite kennst und auswertest, kannst du entsprechend reagieren. Deshalb solltest du unbedingt ein Analysetool benutzen.
    Das bekannteste ist das kostenlose Google Analytics. Damit kannst du u.a. genau sehen, welche deiner Seiten, wann und wie lange besucht wurden, und von wo deine Leser kommen und wohin sie wieder weggehen. Darauf hin kannst du deine Seite entsprechend anpassen.
    Genauso wichtig ist die Search Console (früher Webmaster Tools). Dort kannst du Google deine Seite noch besser bekannt machen, z.B. durch das Einreichen einer Sitemap. Auch eventuell bestehende Probleme kannst du mit der Search Console schneller und besser erfassen und darauf reagieren.

Wie du anhand dieser 10 einfachen Maßnahmen siehst, ist SEO kein Hexenwerk, das nur von eingefleischten Profis beherrscht wird. Diese grundlegenden Punkte kann jeder Einsteiger umsetzen und sollte dies auch dringend tun. Damit die eigene Homepage besser gefunden werden kann, und dein Business besser und erfolgreicher läuft.


Titelfoto: FirmBee, pixabay.com, CC0 Creative Commons

Teile diesen Artikel mit anderen:

0 Kommentare auf “10 wichtige SEO Maßnahmen, die du leicht anwenden kannst.Sag was dazu →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.